Datenschutzerklärung gem. Artikel 13 Europäische Datenschutz-Grundverordnung
(DS-GVO)(Informationspflichten)

Das Auswärtige Amt verwendet bei der Ausrichtung des Barcamps Ihre personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Um Sie über die Datenverarbeitung aufzuklären und unserer Informationspflicht (Artikel 13 DS-GVO) nachzukommen, informieren wir Sie wie folgt:

1. Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Artikel 4 Nr. 7 DS-GVO:

Auswärtiges AmtWerderscher Markt 110117 BerlinTelefon: 030 18-17-0Bürgerservice: 030 18-17-2000Telefax: 030 18-17-3402Website:  www.auswaertiges-amt.deKontaktformular:  https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/buergerservice-faq-kontakt

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten des Auswärtigen Amts:

Datenschutzbeauftragter des Auswärtigen AmtsWerderscher Markt 110117 BerlinTel.: 030 18-17-2711Fax: 030 18-17-5 1733Kontaktformular:  https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/datenschutz/kontakt-datenschutz

Sofern die Veranstaltungsplattform Tools von Drittanbietern verwendet, ist der jeweilige Anbieter der Tools für die Datenverarbeitung verantwortlich. Wir verwenden Tool folgender Drittanbieter:

wonder.me

einen Service des Dienstanbieters Yotribe GmbH, Kommandantenstraße 77, 10117 Berlin, mit Sitz in Deutschland.

Die Datenschutzbestimmungen von wonder.me sind einsehbar unter: https://www.wonder.me/privacy-policy


Zoom

ein Service der Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd., Suite 600, San Jose, Kalifornien 95113, mit Sitz in den USA.

Die Datenschutzbestimmungen von Zoom sind einsehbar unter:

https://zoom.us/de-de/privacy.html


Vimeo

Vimeo ist ein Dienst der Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, mit Sitz in den USA.

Die Datenschutzbestimmungen von Vimeo sind einsehbar unter:

https://vimeo.com/privacy


3. Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der technischen und organisatorischen Durchführung des Barcamp verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist, Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DS-GVO, da Sie Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegeben haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Bei einem Widerruf ist die Teilnahme an der Veranstaltung leider nicht möglich.

Folgende personenbezogene Daten werden für die Organisation erhoben:

Anrede, Name, Institution, Tätigkeit/Funktion, Emailadresse, Datum der Anmeldung, Twitterhandler (optional), eingereichte Themenvorschläge (optional).

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

Eine Übermittlung Ihrer Daten an Drittstaaten erfolgt nicht.

Folgende personenbezogene Daten können für die technische Umsetzung erhoben werden:

IP-Adresse, verwendete Hard- und Software, Tonaufnahmen bei Verwendung des Mikrofons, Videoaufnahmen bei Verwendung der Kamera, Textnachrichten bei Verwendung der Chatfunktion, Geteilte Inhalte, die bspw. auf einem Whiteboard gespeichert werden. Es kann sich dabei z.B. um Texte, Bilder, Zeichnungen, Webseiten, Einbindungen von anderen Diensten handeln.

Wir setzen nur notwendige Cookies ein, die z.B. für die Identifizierung in geschützten Bereichen nach einem Login automatisiert zwischen dem Endgerät der Teilnehmenden und unserem Server ausgetauscht werden. Eine Auswertung zu Werbezwecken oder persönlicher Profilerstellung erfolgt nicht.

Für die Bereitstellung der Funktionen der Veranstaltungsplattform werden Tools verschiedener Drittanbieter verwendet. Die Anbieter der Tools erhalten Kenntnis von den von Ihnen direkt bei der Nutzung der Tools angegebenen Daten. Daher verweisen wir auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter: Siehe Drittanbieter.

Einige der verwendeten Tools, werden von Anbietern aus den USA erbracht. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten könnte damit auch in einem Drittland stattfinden. In diesen Fällen wir ein angemessenes Datenschutzniveau auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen und Standartvertragsklauseln hergestellt.

Eine sonstige Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sämtliche gespeicherte personenbezogene Daten werden mit Abschluss der Nachbereitung der Veranstaltung gelöscht, es sei denn, Sie stimmen einer Weiternutzung Ihrer Daten für nachfolgende vergleichbare Veranstaltungen ausdrücklich zu. (Nur, wenn eine nachvollziehbare Speicherung incl. Einwilligung durch das AA dauerhaft möglich ist).

4. Sie haben als betroffene Person bei Vorliegen der Voraussetzungen folgende Rechte:

– Recht auf Auskunft (Artikel 15 DS-GVO),

– Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DS-GVO),

– Recht auf Löschung (Artikel 17 DS-GVO),

– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DS-GVO)

– Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DS-GVO),

– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Artikel 21 DS-GVO).

5. Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Die für das Auswärtige Amt zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn.


5. Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland nach Art. 13 Abs. 1 f) DSGVO

Verwendung des Konferenztools Zoom

Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd., Suite 600, San Jose, Kalifornien 95113, mit Sitz in den USA.

Die Datenschutzbestimmungen von Zoom sind einsehbar unter:

https://zoom.us/de-de/privacy.html

Um Teilnehmenden die Möglichkeit einer aktiven Teilnahme am Plenum und Barcamp mit Wort und Bild zu ermöglichen, nutzen wir das Tool „Zoom“.

Je nach Art und Umfang der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Arten von Daten erhoben bzw. verarbeitet. Hierzu gehören insbesondere:

Angaben zu Ihrer Person, welche Sie bei der Anmeldung machen (z.B. Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse,) Meeting-Metadaten (z.B. Datum, Uhrzeit und Dauer der Kommunikation, Name des Meetings, Teilnehmer-IP-Adresse), Geräte-/Hardwaredaten

Text-, Audio- und Videodaten, Verbindungsdaten (z.B. Rufnummern, Ländernamen, Start- und Endzeiten, IP-Adressen)

Mit betreten der Sessionräume auf der Veranstaltungsplattform werden Sie mit Ihrem bei der Anmeldung eingegebenen Namen an der jeweiligen Konferenz angemeldet.

Daneben erhebt das Tool Benutzerdaten, die für die Bereitstellung des Dienstes erforderlich sind. Hierzu gehören insbesondere technische Daten zu Ihren Geräten, Ihrem Netzwerk und Ihrer Internetverbindung, wie z.B. IP-Adresse, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher, Art der Verbindung.

Freiwillige Angaben und Funktionen

Weitere Angaben zu Ihrer Person können durch die Verwendung der App und ihres persönlichen Logins durch Zoom erhoben werden. Auch Ihre Kamera und Ihr Mikrofon können Sie selbst ein-, ab- bzw. stummzuschalten. Standardmäßig sind Kamera und Mikrofon zu Beginn eines Meetings deaktiviert.

Wenn Sie die Chatfunktion nutzen, werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen. Eine Protokollierung des Chats erfolgt nicht. Wenn Sie Ihre Kamera oder Ihr Mikrofon einschalten, werden für die Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet.

Beachten Sie bitte, dass sämtliche Informationen, die Sie oder andere während eines Online-Meetings hochladen, bereitstellen oder erstellen, zumindest für die Dauer des Meetings verarbeitet werden. Hierzu gehören insbesondere Chat-/ Sofortnachrichten, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden.


Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, d. h. der Bereitstellung unseres Angebotes und unserer Website für die Veranstaltung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Verwendung des Videodienstes Vimeo

Vimeo ist ein Dienst der Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, mit Sitz in den USA.

Die Datenschutzbestimmungen von Vimeo sind einsehbar unter:

https://vimeo.com/privacy

Zur Einbindung von Videos und Livestreams verwenden wir den Dienst des Anbieters Vimeo. Wenn Sie eine Seite unseres Onlineangebots mit eingebettetem Video aufrufen, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt. Hierdurch wird an den Vimeo-Server übermittelt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt, ordnet Vimeo diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins, wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos, wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, d. h. der Bereitstellung unseres Angebotes und unserer Website für die Veranstaltung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.